Warum Kaizen und Lean Management nur mit Kata Coaching funktioniert

PDCA-Zyklus

Viele Unternehmen, die viele Erfolge erzielen. Aber nach einer gewissen Zeit, blieben die Erfolge aus, die Prozesse stagnierten oder die bisher erreichten Prozesse vielen wieder in den alten Zustand zurück. Warum?

In verschiedenen Workshops wurden immer mehr und mehr Lean-Tools eingeführt. Am Anfang lief auch alles erfolgreich. Aber um so mehr Prozesse angegangen wurden, um so schwieriger wurde es, die bisher herausgearbeiteten Prozesse auch beizuhalten. Lag der Fokus in diesem Moment auf einem neuen Prozess, vielen die bisher bearbeiteten Prozesse wieder zurück.

Wer trieb im Unternehmen die Prozesse wirklich im Sinne von einer kontinuierlichen Verbesserung voran? Es waren immer die gleichen Personen, die sie von einer Hand abzählen konnten. Dazu gehörten vor allem die Mitglieder des Lean Management-Teams. Das Ziel: einen kontinierlichen Verbesserungsprozess umzusetzen – lag noch in weiter Ferne.

Woran lag es?

Sprachen Sie mit den Führungskräften in den Unternehmen, so erhielten sehr oft zu hören, dass diese Verbesserungen und Workshops sicherlich sehr wichtig sind, aber zunächst muss ich mich erst einmal um meine Aufgaben kümmern, um meine Ziele zu erreichen.

Die Mitarbeiter in den Prozessen meinten, dass die Workshops wichtig sind, aber eigentlich haben wir dafür keine Zeit. Was soll ich als erstes machen, den Kunden bedienen oder den Workshop machen. Wenn es um die Umsetzung ging, kam zur Sprache, dass es schon super Ideen sind was sich die Lean-Experten so einfallen lassen. Aber es sind nicht unsere Ideen, uns hat keiner gefragt.

Aber was dachten die Lean-Experten in den Unternehmen? Eigentlich müssten diese sehr zufrieden sein. Aber weit gefehlt. Obwohl diese die Prozesse aktiv betrieben und ihre Ideen umsetzen konnten, waren sie der Meinung, dass sich alle im aktiven Tagesgeschäft nur an die Standards halten müssten, die im Workshop definiert wurden. Da sich aber die Kollegen nicht an die Standards halten, funktioniert es nicht.

Wo ist das eigentliche Problem?

Wenn wir uns das ganze aus einer Vogelperspekte anschauten, dann viel immer wieder auf, dass sich zwischen dem Tagesgeschäft und den Verbesserungstätigkeiten eine rote Linie zog, die diese beiden Bereichen voneinander trennte.

Ein Teil der Belegschaft ist zuständig für die Verbesserungen, das ist die Minderheit und die anderen sind hauptsächlich aktiv im Tagesgeschäft unterwegs. Entweder war also ein Mitarbeiter für die Verbesserung zuständig oder für das Tagesgeschäft – aber nie für beides.

Was wurde benötigt?

Es musste ein System her, damit die Verbesserungen ein Teil des Tagesgeschäftes werden. Stellen wir uns vor: Jeder würde jeden Tag nur eine kleine Verbesserung in seinem Prozess machen und die Unternehmen würden dann diese Aktivitäten bündeln und gemeinsam auf die Realisierung strategischer Durchbruchziele ausrichten, dann hätten sie im Wettbewerb mehr erreicht als andere Unternehmen.

Die Lösung heißt Kata Coaching

Wenn Unternehmen wirklich tägliche Verbesserung in allen Ebenen und Bereiche erreichen wollen, so müssen wir alle unser persönliches Führungsverhalten verändern. Denn nur, wenn Führung Verbesserung täglich fördert und fordert, wird es zum festen Bestandteil der Tagesarbeit bei allen Menschen im Unternehmen.

Es wird ein neuer Führungsansatz benötigt, der auf die Befähigung von Menschen und Teams zu dezentraler, selbstbestimmter und auf einem gemeinsamen Ziel ausgerichteter Arbeit fokussiert und so Innovation und kontinuierliche Verbesserung zum zentralen Teil der täglichen Arbeit bei allen macht. Jeder jeden Tag ein bisschen besser in seinem Prozess.

Und genau dies ist die Zielsetzung der Kata . Sie ist deshalb ein Ansatz von Führungskräfte, die unzufrieden sind mit Innovationskraft und Problemlösungsfähigkeit ihres Teams oder ihres Unternehmens und die kontinuierliche Verbesserung zum selbstverständlichen Teil der Arbeit auf allen Ebenen machen wollen. Dieses Führungsmuster fördert zielgerichtete Problemlösungsfähigkeit und Selbstmotivation des täglichen Coaching vor Ort.

 


Kata Ausbildung – Verbesserungs-Kata und Coaching-Kata erfolgreich umsetzen

Wie schnell sich ein Unternehmen den neuen Marktgegebenheiten und  Herausforderungen anpassen kann, kristallisiert sich als wesentlicher Wettbewerbsvorteil heraus, den Unternehmen nicht unterschätzen sollten. Den Menschen im Unternehmen kommt somit eine große Bedeutung zu. Vor allem aber die Führungskräften haben einen erheblichen Einluss dabei, wie sie jetzt die Mitarbeiter begleiten, steuern und führen, damit die Ergebnisse erreicht werden. Verschaffen auch Sie sich einen Wettbewerbsvorsprung mit Kata.

Weiter zur Webseite Kata Ausbildung

 

 


Kontakt E-Mail: info@bxb.de / Telefon: 0 61 05 / 60 73